Homepage Puglia Imperiale Fremdenverkehr italianoenglishdeutschfrançaisespañol češtinadanskελληνικάeesti keelsuomimagyarlietuviu kalbalatviešu valodamaltinederlandspolskiportuguêsslovenčinaslovenščinasvenskaromânăбългарски 日本語 (japanese)русский язык简体中文 (chinese)
Homepage Puglia Imperiale Fremdenverkehr Homepage  Über uns  Magazine  Kontaktadressen  druckbereich  links  stl   
  rss feed und gadgets  Sitemap  Suche   
SchriftgrößeStandardschriftKleine SchriftMittlere Schrift
Zu my.pugliaimperiale.com hinzufügen ZU MY.PUGLIAIMPERIALE.COM HINZUFÜGEN
Was unternehmen Reise organisieren Multimedia
Die Geschichte
Das Gebiet
Die Städte
Kunst- und Geschichtsschätze
Schlösser
Kathedralen,Kirchen und Wallfahrtsorte
Denkmäler
Museen
Palazzi und historische Wohnsitze
Archäologische Standorte
Naturalistische Standorte
Ortschaften
Reiserouten
 
   
Sie sind hier: Home > Wohin reisen > Kunst- und Geschichtsschätze  > Kathedralen,Kirchen und Wallfahrtsorte  > Die Kirke des Heiligen Franziskus
Druckbare VersionDruckbare Version Die Kirke des Heiligen Franziskus Andria
Per E-Mail sendenPer E-Mail senden
DIE KIRKE DES HEILIGEN FRANZISKUS ANDRIA
XIII
 Kathedralen,Kirchen und Wallfahrtsorte
 Die Stadt   Sonstige Güter in der Stadt
via san francesco 1 - Andria (Bat)
Tel.: +39.0883.592596
Web E-Mail
Diesen Ort auf der Karte ansehen
Der Bau dieser Kirche begann bereits im Jahr 1200, wurde aber erst im Auftrag der Familie Del Balzo von Bonanno da Barletta fertig gestellt. Die Kirche erhebt sich neben dem Kloster des Franziskanerordens, welches heute Bestandteil des Ratshauses ist. Von dem einschiffigen Gebäude aus dem 13. Jh. existieren noch das Hauptportal und das rechte Seitenportal. Im 18. Jh. wurde das Kircheninnere mit Stuckdekorationen an den Gesimsen und am Mittelfenster und mit barocken Marmorverzierungen an den fünf Seitenaltären bereichert. Rechts vom Presbyterium befindet sich die vom Grafen Onofrio Spagnoletti errichtete Kapelle der Erzbruderschaft der Schmerzensmutter.
Besonders wertvoll ist die Holzstatue der Mutter Gottes, die am Karfreitag zur Prozession getragen wird. Im Kircheninnern befinden sich einige kostbare Werke, darunter auch die steinerne Statue des Heiligen Antonius aus dem 16. Jh., die Gemälde der vier Seitenaltäre, die dem Maler aus Molfetta Niccolò Porta zugeschrieben werden und der Hauptaltar aus polychromem Marmor (aus dem 18. Jh.). Außerdem bewahrt die Kirche eine Pfeifenorgel aus dem Jahr 1766 von Tommaso Porziotta aus Andria und einen mit Gold und Email verzierten Chor.
Der Glockenturm wurde im  18. Jh. von den Brüdern Jeva erbaut und steht etwas abseits vom architektonischen Komplex der Kirche.
 
 
  EMPFOHLENE ZEIT:  
  30 Minuten   
  TAGE UND UHRZEITEN:  
Auf Anfrage geöffnet




  EINTRITTSKARTE:  
Kostenlos



VORHANDENE DIENSTLEISTUNGEN:

Besichtigungen mit Führung
   
 
Agenzia per l'Occupazione e lo Sviluppo dell'area Nord Barese Ofantina - s.c.a r.l.
Partita Iva 05215080721
Puglia Imperiale – Sede: Corso Cavour, 23 - Corato (BA) Italy
Tel. 080.4031933 - Fax 080.4032430
Europäische Union Wirtschafts- und Finanzministerium Amt für Beschäftigung und Entwicklung des Gebiets Bari Nord / Ofantina Region Apulien Staatliches italienisches Fremdenverkehrsamt Homepage
 
Credits
Verwendete Ausdrücke
Privacy Policy