Homepage Puglia Imperiale Fremdenverkehr italianoenglishdeutschfrançaisespañol češtinadanskελληνικάeesti keelsuomimagyarlietuviu kalbalatviešu valodamaltinederlandspolskiportuguêsslovenčinaslovenščinasvenskaromânăбългарски 日本語 (japanese)русский язык简体中文 (chinese)
Homepage Puglia Imperiale Fremdenverkehr Homepage  Über uns  Magazine  Kontaktadressen  druckbereich  links  stl   
  rss feed und gadgets  Sitemap  Suche   
SchriftgrößeStandardschriftKleine SchriftMittlere Schrift
Was unternehmen Reise organisieren Multimedia
Die Geschichte
Die frühgeschichtlichen archäologischen Ausgrabungen
Daunier, Peuketier, Griechen und Römer
Das Verschwinden der Städte, Klostersiedlungen, Invasionen der Sarazenen
Normannen, Staufer, Anjou, Aragonesen
Hirten und Viehtreiber
Zur neueren Geschichte
Die modernen Städte
Die Städte bei Salpi
Das Gebiet
Die Städte
Kunst- und Geschichtsschätze
Reiserouten
 
   
Sie sind hier: Home > Wohin reisen > Die Geschichte > Die frühgeschichtlichen archäologischen Ausgrabungen
Die frühgeschichtlichen archäologischen Ausgrabungen Druckbare VersionDruckbare Version
Per E-Mail sendenPer E-Mail senden
 
Die frühgeschichtlichen archäologischen Ausgrabungen
Der berühmte Dolmen von Bisceglie, der sich im Ortsteil Chianca befindet, etwa 4 km von Bisceglie entfernt in Richtung Corato, und der Dolmen Albarosa von Corato stammen aus der späten Bronzezeit, d.h. um das XVIII. Jahrhundert v.Chr.

Ein großer Bereich der der antiken Lagune von Salpi vorgelagerten Landzunge war während der Steinzeit dicht besiedelt. Auch bei San Ferdinando und Trinitapoli wurden erst kürzlich Siedlungen und Höhlengräber entdeckt mit reichen Funden von Arbeiten aus Keramik, Stein und Metall (die berühmten Äxte von Salapia), die auf Siedlungen unmittelbar hinter den Feuchtgebieten der Salinen hindeuten (z.B. bei Mezzana, Madonna di Loreto, Monte di Salpi, Marandrea und vielen weiteren Ortschaften auf dem Stadtgebiet von Trinitapoli.), z.T. aber auch direkt in diesen selbst angelegt wurden, wie z.B. bei Foce Carmosina und Vasche Napoletane (dieser letzte Fundort ist von besonderem Interesse wegen seiner perfekt ausgeführten geometrischen Formen, kreisrunde Plattformen, die wahrscheinlich zur Gewinnung des Salzes dienten).

Weitere wichtige archäologische Fundorte aus der Eisen- und Bronzezeit finden wir bei San Magno, in der Murgia von Corato, bei Monte Santa Barbara und Monte Faraone längs der ehemaligen Via Appia Traiana, in der Nähe von Andria, bei Minervino und in der Umgebung von Spinazzola; weiterhin in der Nähe von Colonna bei Trani, wo eine steinzeitliche Siedlung mit vielen mykenischen Grabbeigaben aufgefunden wurde, die wahrscheinlich um XIII/XI v. Chr. bewohnt war. Um das Jahr 3000 v.Chr. herum beginnen auf diesem Territorium die ersten festen Siedlungen zu entstehen, nachdem es zunächst nur als Durchzug für die Herden der nomadischen Völkerschaften diente.
 
  NICHT VERSÄUMEN:
Dolmen  Chianca Dolmen Chianca Bisceglie
Der Dolmen della Chianca ist ein Unikum: Wegen Abmessungen und Schönheit der Linien und der vielen archäologischen Funde ist er einer...
 
Der Archäologische Park Der Archäologische Park "Canne della Battaglia" Barletta
Nur wenige Kilometer von Barletta entfernt liegt der archäologische Park ‚Canne della Battaglia’; man spürt dort noch heute die magische...
 
Hypogäen Lagrasta Hypogäen Lagrasta Canosa di Puglia
Der Grabkomplex wird von drei Hypogäen gebildet: Lagrasta I, Lagrasta II und Lagrasta III, vollständig in die Tuffsteinbank gegraben....
 
Archäologiepark der Hypogäen Trinitapoli  
Grotte von Santa Croce Bisceglie  
Dolmen Chianca dei Paladini Corato  
 
  ZU BESICHTIGENDE STÄDTE
Barletta - Bisceglie - Corato - Trinitapoli  
Agenzia per l'Occupazione e lo Sviluppo dell'area Nord Barese Ofantina - s.c.a r.l.
Partita Iva 05215080721
Puglia Imperiale – Sede: Corso Cavour, 23 - Corato (BA) Italy
Tel. 080.4031933 - Fax 080.4032430
Europäische Union Wirtschafts- und Finanzministerium Amt für Beschäftigung und Entwicklung des Gebiets Bari Nord / Ofantina Region Apulien Staatliches italienisches Fremdenverkehrsamt Homepage
 
Credits
Verwendete Ausdrücke
Privacy Policy